Still fightin‘ säxsim!

Liebe Freund*innen, liebe Genoss*innen, liebe Menschen,

wir starten diesmal in das Jahr mit einem Vortrag von Tanja Abou zu
Arbeiter_innen und Prololesben.

Intersektion, Klasse und Geschlecht am Beispiel von Interventionen in
den feministischen Mainstream der 1980er und 1990er Jahre.

In dem Vortrag werden verschiedene Formen der Selbstorganisation
nicht-bürgerlicher Feminist_innen der 1980er und 1990er Jahre
vorgestellt und aufgezeigt, wie Mehrfachzugehörigkeit(en) sich
verschränken und Ausschlüsse verstärken können.

Zeit: 02.03.19. 19.00 Uhr Ort: Plaque

Dazu möchten wir euch wie immer herzlich einladen. Macker, Rassisten und Konsorten bekommen keinen Einlass, sondern aufs …

2019 wird ein spannendes (Wahl)-Jahr, die Zustände in Deutschland sind beschiszen wie eh und je und in Sachsen wie immer noch etwas beschiszener.
Kapitalismus, Patriarchat und Rassismus kleben zusammen, wie Kaugummi in Haaren, einfach nur ätzend und schwer loszuwerden. Aber eben nicht unmöglich und der
Widerstand dagegen wächst. Wir rufen euch deshalb auf, euch im Rahmen des 8. März an den vielen Aktionen zu beteiligen. Vernetzt euch, organisiert euch, seid mutig.
Heraus zum 8. März! Fight Säxsim!

solidarische liebesgrüsze


0 Antworten auf „Still fightin‘ säxsim!“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


neun + = zwölf